U15_Header

German U15 und USPC besiegeln Kooperation

Präsidenten der U15-Mitgliedsuniversitäten und Vertreter von USPC Paris verständigten sich auf eine Kooperation im Bereich der Internationalisierung des deutsch-französischen Hochschulwesens.

News vom 20.03.2016

 

Das deutsche Universitätsbündnis German U15 und das französische Universitätskonsortium USPC (Université Sorbonne Paris Cité) haben am 18. März 2016 in Berlin ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Anlässlich einer Mitgliederversammlung von German U15 verständigten sich die Präsidenten der Mitgliedsuniversitäten und die Vertreter von USPC damit auf eine Kooperation im Bereich der Internationalisierung des Hochschulwesens. Das Memorandum of Understanding soll als Grundlage für den Ausbau bereits bestehender Projekte und für die Weiterentwicklung des akademischen und kulturellen Austauschs zwischen den jeweiligen Mitgliedsuniversitäten dienen.

 

Neben gemeinsamen Forschungsprojekten, Konferenzen, Publikationen und Sprachkursen zielt die Vereinbarung auf Kooperationen im Bereich Gesundheitswesen und Studentenaustausch ab. Bereits im Dezember 2015 trafen sich die Vertreter beider Verbünde zu Vorverhandlungen in Paris. Unterzeichner der Absichtserklärung sind Prof. Dr. Peter-André Alt, Vorstandsvorsitzender von German U15, und Prof. Dr. Yves Mérindol, Präsident des USPC.

 

Über USPC:

Die USPC ist ein Zusammenschluss von acht autonomen Hochschulinstitutionen sowie fünf Forschungseinrichtungen, mit dem Ziel, Forschung, Lehre und Bildung weiterzuentwickeln und zu stärken. USPC ist in Frankreich führend in den Fächern Regionalwissenschaften, Neue Sprachen und Linguistik, Medizin und Biologie. USPC nimmt sowohl in nationalen als auch internationalen Rankings in den Disziplinen Sozialwissenschaften, Mathematik und Geowissenschaften Spitzenpositionen ein.

 

Über U15:
U15 ist die strategische Interessenvertretung forschungsstarker und international sichtbarer Universitäten. Die U15-Universitäten bilden fast ein Drittel aller deutschen und internationalen Studierenden in Deutschland aus. Sie betreuen die Hälfte aller in Deutschland abgeschlossenen Promotionsvorhaben. U15-Universitäten werben zwei Fünftel der öffentlichen Drittmittel ein, im Medizinsektor sogar 60 Prozent.

19 von 49