Springe direkt zu Inhalt

Sechs neue Sonderforschungsbereiche: U15-Universitäten an zwei Drittel der neuen SFBs beteiligt

News vom 27.05.2022

In der jüngsten Bewilligungsrunde der DFG-Sonderforschungsbereiche (SFB) sind U15-Universitäten erneut stark vertreten. Sie sind an sechs von neun der neu geförderten Sonderforschungsbereiche beteiligt, und in allen sechs Fällen – und damit bei zwei Dritteln der Neuvergaben – haben sie dabei auch die Rolle der Sprecheruniversität inne.

Zusätzlich konnten elf Sonderforschungsbereiche mit U15-Beteiligung eine Verlängerung für eine weitere Förderperiode erreichen. Bei neun der verlängerten Sonderforschungsbereiche fungieren die U15-Institutionen dabei als Sprecheruniversität. Damit sind unsere Universitäten auch an mehr als der Hälfte der insgesamt 19 vom Bewilligungsausschuss der DFG für eine Verlängerung ausgewählten Sonderforschungsbereiche beteiligt.

Die neuen Sonderforschungsbereiche werden ab dem 1. Juli 2022 zunächst vier Jahre lang mit insgesamt rund 111 Millionen Euro gefördert. Ab Juli 2022 fördert die DFG damit insgesamt 276 Sonderforschungsbereiche.

Eine Übersicht aller neuen Sonderforschungsbereiche finden Sie auf der Webseite der DFG:

https://www.dfg.de/service/presse/pressemitteilungen/2022/pressemitteilung_nr_16/index.html

4 / 100