Springe direkt zu Inhalt

Online-Diskussion am 16.2.: Wissenschaft als Beruf - Wie geht es weiter mit dem WissZeitVG

Online-Diskussion:Wissenschaft als Beruf

Online Diskussion: Wissenschaft als Beruf

News vom 06.02.2023

Das Thema Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft stand in den letzten anderthalb Jahren beinahe durchgängig hoch auf der wissenschaftspolitischen Agenda. #IchbinHanna hat 2021 den Diskussionen um die Perspektiven akademisch Beschäftigter neuen Impetus verliehen und den Stein einer breiten öffentlichen Debatte zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz ins Rollen gebracht.

Im vergangenen Jahr hat die Bundespolitik reagiert und Schritte zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in die Wege geleitet. German U15, die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, das Netzwerk Gute Arbeit in der Wissenschaft (NGAWiss) und der Bundesverband der Liberalen Hochschulgruppen (LHG) wollen gemeinsam darüber sprechen, wo genau der Reformbedarf liegt.

Dazu diskutiert der Geschäftsführer von German U15, Dr. Jan Wöpking, mit dem Bundestagsabgeordneten Prof. Stephan Seiter (FDP) und Dr. Lisa Janotta vom Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft (NGAWiss). Moderiert wird die Veranstaltung von Benjamin Kurtz, Student an der Georg-August-Universität Göttingen und Bundesvorsitzender der LHG. Es begrüßt der Referent für Bildung und Forschung am Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Dr. Thomas Clausen.

Die Online-Podiumsdiskussion findet am Donnerstag den 16. Februar zwischen 19:00 und 20:00 Uhr virtuell statt. Zur Anmeldung und offiziellen Einladung geht es hier entlang.

17 / 97