Pressemitteilungen 2014

Hochschulpolitische Fehlsteuerungen durch dialogorientiertes Serviceverfahren zu erwarten

Zum laufenden Wintersemester hat sich erneut eine große, gegenüber dem Vorjahr nochmals gewachsene Zahl von Hochschulen am Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) für die Zulassung von Studienplatzbewerberinnen und -bewerbern beteiligt. Die Diagnose ist ähnlich wie im Herbst 2013:

11.12.2014

U15 tritt globalem Netzwerk mit internationalen Forschungsuniversitäten bei

Anlässlich der Zeichnungszeremonie zum "Leiden Statement über die Charakteristika der Forschung in den Sozial- und Geisteswissenschaften", am 21. November an der Universität Leiden in den Niederlanden, unter Anwesenheit von Dr. Jet Bussemaker, niederländische Ministerin für Bildung, Kultur und Wissenschaft Mr. Axel Buyse, Repräsentant der Flämischen Regierung in den Niederlanden Prof. Daniel Woolf, Rektor der Queen's Universität in Kanada und in Anwesenheit von Vertretern der Association of American Universities (USA), der Association of East Asian Research Universities, der League of European Research Universities, der Group of Eight (Australien), der Research Universities 11 (Japan), der Russell Group (Großbritannien), der Canadian U15 (Kanada) gaben Prof. Hans-Jochen Schiewer, Vertreter der Mitgliederversammlung, und Denise Feldner, Geschäftsführerin, von German U15 bekannt, dass der Verein dem HEFEI-Statement beitritt. Daneben ist U15 auch dem Leiden Statement beigetreten.

25.11.2014

German U15 erleichtert

U15 hatte von Bund und Ländern gefordert, die Exzellenzinitiative fortzusetzen und die Programmpauschalen zu erhalten. Die Ankündigung der Fortsetzung des Hochschulpaktes und der Grundsatzbeschluss zur Exzellenzinitiative bedeuten für die von den Pakten in besonderem Maße betroffenen Forschungsuniversitäten eine Weichenstellung in die richtige Richtung.

30.10.2014

Zukunft der Universitäten gestalten

U15 unterstützt die Forderungen der Exzellenzinitiativenprojekte vom 9. Oktober 2014, Bad Honnef Zukunft der Universitäten gestalten - Exzellente Wissenschaft fördern Statement der Sprecherinnen und Sprecher der Graduiertenschulen und Exzellenzcluster sowie der Rektorinnen und Rektoren bzw. Präsidentinnen und Präsidenten der Universitäten mit geförderten „Zukunftskonzepten“ zum Fortgang der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern

13.10.2014

BAföG-Millionen

Der Verbund großer, forschungsstarker Universitäten Deutschlands, German U15, verlangt eine angemessene Berücksichtigung der Hochschulen bei der Verwendung der Mittel, die in den Bundesländern durch die Umverteilung der BAföG-Finanzierung frei werden.

29.09.2014

U15 fordert Fortführung der Programmpauschalen

Mit großer Sorge verfolgt German U15, dass Bund und Länder noch keine Einigung über die Fortsetzung der Programmpauschalen über das Jahr 2015 hinaus erzielt haben.

15.09.2014

German U15 erhält neuen Vorstand

Präsident der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Peter-André Alt, wird ab 1. September 2014 Vorsitzender des Vorstandes

01.09.2014

Richtiges Signal

German U15 begrüßt angekündigte Lockerung des Kooperationsvebots

17.07.2014

U15 begrüßt Einigung über Bildungs- und Forschungsetat

„Die Maßnahmen zur Stärkung der deutschen Wissenschaftslandschaft sind zwingend notwendig“, sagt U15-Vorsitzender Prof. Bernhard Eitel, „dazu gehören die Sicherung der Spitzenforschung an den Universitäten, Investitionen in Infrastruktur, die Sanierung der Bausubstanz sowie die nachhaltige Erhöhung der mangelhaften Grundfinanzierung im Zusammenwirken mit den Ländern“.

28.05.2014

"Promotionsrecht für Fachhochschulen verwischt die Profile der Hochschularten und deren Aufgaben!"

U15-Vorsitzender Eitel: "Promotionsrecht für Fachhochschulen verwischt die Profile der Hochschularten und deren Aufgaben!"

18.03.2014