U15 goes Canada: Exzellente Geschichte, Philosophie & Co. vernetzen sich

Empfang des Botschafters Werner Wnendt

Empfang des Botschafters Werner Wnendt

Fünf geistes- und sozialwissenschaftliche Exzellenzcluster aus Deutschland haben sich Anfang Juni auf dem weltgrößten Kongress für die Sozial- und Geisteswissenschaften an der Universität in Ottawa, Kanada mit interessierten kanadischen Institutionen zu einem wissenschaftspolitischen Austausch getroffen.

News vom 11.06.2015

Der Impuls für das Treffen ging von U15 aus, denn der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, die Sozial- und Geisteswissenschaften nachhaltig zu unterstützen.

 

Anlass zu dem Treffen in Kanada gab die gerade gestartete kanadische Exzellenzinitiative, die einen bilateralen Erfahrungsaustausch sinnvoll machte, der mit dem Conference Board of Canada und Universities Canada und der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu einem ausführlichen Dialog führte. Die Delegation folgte zudem einer Einladung des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in Kanada, die weitere Kontakte mit kanadischen Wissenschaftlerinnen und Multiplikatoren ermöglichte. Darüber hinaus nutzten die Vertreter der geistes- und sozialwissenschaftlichen Exzellenzcluster die Gelegenheit, über Fragen der Nachhaltigkeit ihrer Arbeit zu diskutieren und sich darauf zu verständigen, diesen Prozess fortzusetzen.

 

U15 setzte mit dieser Initiative auch sein internationales Engagement für die Geistes- und Sozialwissenschaften fort, nachdem der Verband mit weiteren forschungsstarken Universitäten in der Welt das Leiden Statement unterzeichnet und damit bereits im vergangenen Jahr in den Niederlanden ein deutliches Zeichen gesetzt hatte.

 

Teilnehmer der Delegation waren:

Prof. Dr. Gerd Althoff und die Geschäftsführerin, Dr. Iris Fleßenkämper, Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Prof. Dr.
Christian Kassung und die Geschäftsführerin Deborah Zehnder, Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor“ an der Humboldt-Universität Berlin
Prof. Dr.
Joachim Kurtz und der Geschäftsführer Oliver Lamers, Exzellenzcluster „Asia and Europe in a Global Context“ an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Prof. Dr.
Michael Meyer, Exzellenzcluster „Topoi – The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations “ an der Freien Universität Berlin
Prof. Dr.
Darrel Moellendorf und die Geschäftsführerin Rebecca Caroline Schmidt,Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Prof. Dr. Michael Daxner, Otto-Suhr-Institut Freie Universität Berlin
Denise Feldner, Geschäftsführerin German U15

7 / 13