Springe direkt zu Inhalt

Veranstaltungen

Horizonte verbinden – Politik und Praxis für innovative Lehre

TURN Conference am 14./15. November 2024 in Berlin

Unter dem Motto „Horizonte verbinden“ steht die TURN24 ganz im Zeichen eines Austauschs an Perspektiven zwischen Politik und Praxis. Veranstaltungsort ist der Henry-Ford-Bau der Freien Universität in Berlin Dahlem.

News

U15-Mitgliederversammlung in Bonn: Vorstand unter Vorsitz von Prof. Hoch für weitere Amtszeit bestätigt

U15-Vorstand

U15-Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am 7. und 8. Juni in Bonn haben die U15-Universitäten den bisherigen Vorstand im Amt bestätigt. Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, bleibt für zwei weitere Jahre Vorstandsvorsitzender. Auch die stellvertretenden Vorsitzenden wurden erneut bestätigt: Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Dr. h. c. Karla Pollmann, Rektorin der Universität Tübingen und Prof. Dr. Günter M. Ziegler, Präsident der Freien Universität Berlin. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Die Amtszeit des neuen Vorstands von German U15 beginnt am 1. September 2024 und beträgt satzungsgemäß zwei Jahre. Mehr …

EU-Weißbuch zu Dual Use-Forschung: U15 fordert klare Definitionen und ein robustes Budget für erkenntnisgeleite Forschung

Dual Use-Forschung

Dual Use-Forschung
Bildquelle: © Unsplash/Gabriella Clare Marino

Die Diskussion zur Forschung und Entwicklung von Dual Use-Technologien nimmt im wissenschaftspolitischen Raum sowohl in Deutschland als auch auf EU-Ebene derzeit großen Raum ein. Sie wird angesichts der aktuellen geopolitischen Spannungen relevanter denn je. Die Europäische Kommission veröffentlichte daher ein Weißbuch, in dem Sie Optionen zur Förderung von Forschung und Entwicklung zu Dual-Use- Technologien untersucht und drei Optionen zur Umsetzung vorschlägt. Ziel ist es, Europas strategische Autonomie und technologische Souveränität zu stärken und Potenziale für sog. Spillover-Effekte zwischen ziviler und militärischer Forschung zu heben. Dies kann weitreichende Konsequenzen für die Förderarchitektur auf europäischer Ebene haben.
Unser Appell lautet daher: Die Freiheit der Forschung und die Wahrung der Autonomie der Universitäten ist unverzichtbar. Sie müssen auch bei der Priorisierung von politisch wichtigen Themen und entsprechend erfolgender Aufteilung der Haushaltsmittel beachtet werden. Mehr …

Starkes Signal für die deutsch-britischen Wissenschaftsbeziehungen

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (li.) und ihrer britischen Kollegin Michelle Donelan, Secretary of State für Wissenschaft und Technologie.

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (li.) und ihrer britischen Kollegin Michelle Donelan, Secretary of State für Wissenschaft und Technologie.

Am 12. und 13. März 2024 fand auf dem White City Campus des Imperial College in London der „UK-Germany Science, Innovation, and Technology Dialogue” statt. Ziel war die Vertiefung der deutsch-britischen Wissenschaftsbeziehungen. Höhepunkt war die Unterzeichnung einer Erklärung zur weiteren Stärkung der deutsch-britischen Wissenschaftszusammenarbeit durch Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger und ihre britischen Kollegin Michelle Donelan, Secretary of State für Wissenschaft und Technologie. German U15 war Teil der deutschen Delegation, vertreten durch Prof. Dr. Hauke Heekeren, Präsident der Universität Hamburg, Dr. Jan Wöpking, U15-Geschäftsführer und Yannick Bauer, Leitung Politik.  Mehr ...

Für Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit

© German U15

© German U15

Die Universitäten von German U15 stehen für die Freiheit der Wissenschaft, Vielfalt und offene Diskussionsräume. In unserer Arbeit sind wir jederzeit den Grundwerten der Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit verpflichtet. Für ihren Erhalt setzen wir uns mit aller Kraft ein.

Wir verurteilen aufs Schärfste rechtsextreme, antidemokratische und antiliberale Bestrebungen. Sie stehen unseren Werten fundamental entgegen.

Erfolgreiche Wissenschaft lebt von der Diversität ihrer Perspektiven und der im Grundgesetz garantierten Freiheit von Forschung und Lehre. Die Stärke und Innovationskraft von Deutschlands Universitäten beruht insbesondere auf ihrer Offenheit für die Vielfalt von Talenten, unabhängig von Herkunft und Nationalität. Nur solange Deutschland ein attraktiver Ort für internationale Studierende und Wissenschaftler*innen ist, kann unsere Wissenschaft zukunftsfähig bleiben.

Vielfalt und Freiheit sind nicht nur essenzielle Erfolgsbedingungen von Wissenschaft, sondern auch integraler Bestandteil einer offenen, demokratischen Gesellschaft. Antisemitische, rassistische und diskriminierende Bewegungen stellen somit nicht nur eine existenzielle gesellschaftliche Gefahr dar, sondern bedrohen auch die Wissenschaft. Mehr...

Joint Statement of the association of university heads, Israel and German U15

© German U15

© German U15

On Sunday evening, December 10, leaders of the fifteen member universities of German U15 and of the nine Israeli research universities (VERA) met for a virtual exchange. This is the first time since the attacks of October 7 that a university association from another country has met with the Israeli university heads’ association, VERA.
The university leaders talked about the terrorist attacks by Hamas on October 7, the ongoing war, and the consequences for academic life in Israel. At the same time, they discussed ways to further intensify academic exchange and cooperation between Israel and Germany. Mehr...

Um globale Herausforderungen gemeinsam zu lösen, ist die Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe unerlässlich

Die Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe ist unerlässlich.

Die Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe ist unerlässlich.
Bildquelle: © istock/Oleksii Liskonih

Gemeinsame Erklärung von vier Vereinigungen forschungsstarker Universitäten in Europa

Wir, 61 führende forschungsintensive Universitäten in Deutschland (German U15), Frankreich (U-dice), dem Vereinigten Königreich (Russell Group) und der Schweiz (swissuniversities, Kammer uni-versitäre Hochschulen), unterstützen einhellig die Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe, dem weltweit größten Programm für Forschung und Innovation. Wir begrüßen daher sehr, dass der Schweizer Bundesrat an seiner Sitzung vom 15. Dezember 2023 den Entwurf des Verhandlungs-mandats mit der Europäischen Union genehmigt hat, während die Präsidentin der Europäischen Kommission in ihrem Schreiben vom 13. Dezember 2023 dem Präsidenten und dem Bundeskanzler der Schweizerischen Eidgenossenschaft mitgeteilt hat, die Kommission werde den Rat der Europäischen Union um ein Mandat für die Aufnahme von Verhandlungen mit der Schweiz ersuchen.  Mehr...


Über uns

German U15 ist der Zusammenschluss fünfzehn führender, forschungsstarker und traditionsreicher Universitäten. Sie zählen zu den renommiertesten, international sichtbarsten Institutionen des deutschen Wissenschaftssystems. U15-Universitäten stehen für exzellente Forschung, zukunftsweisende Lehre, starke Innovationen und wissenschaftsbasierte Debattenkultur.

Aktuelle Pressemitteilungen

Termine