Springe direkt zu Inhalt

#TURN24 Call for Participation ist veröffentlicht!

Horizonte verbinden – Politik und Praxis für innovative Lehre

Die TURN Conference geht am 14./15. November 2024 in die dritte Runde.

Unter dem Motto „Horizonte verbinden“ steht die TURN24 ganz im Zeichen eines Austauschs an Perspektiven zwischen Politik und Praxis. Veranstaltungsort ist der Henry-Ford-Bau der Freien Universität in Berlin Dahlem.

News

Für Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit

Bild: dpa/Carsten Koall

Demonstration gegen Antisemitismus
Bildquelle: dpa/Carsten Koall

Die Universitäten von German U15 stehen für die Freiheit der Wissenschaft, Vielfalt und offene Diskussionsräume. In unserer Arbeit sind wir jederzeit den Grundwerten der Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit verpflichtet. Für ihren Erhalt setzen wir uns mit aller Kraft ein.

Wir verurteilen aufs Schärfste rechtsextreme, antidemokratische und antiliberale Bestrebungen. Sie stehen unseren Werten fundamental entgegen.

Erfolgreiche Wissenschaft lebt von der Diversität ihrer Perspektiven und der im Grundgesetz garantierten Freiheit von Forschung und Lehre. Die Stärke und Innovationskraft von Deutschlands Universitäten beruht insbesondere auf ihrer Offenheit für die Vielfalt von Talenten, unabhängig von Herkunft und Nationalität. Nur solange Deutschland ein attraktiver Ort für internationale Studierende und Wissenschaftler*innen ist, kann unsere Wissenschaft zukunftsfähig bleiben.

Vielfalt und Freiheit sind nicht nur essenzielle Erfolgsbedingungen von Wissenschaft, sondern auch integraler Bestandteil einer offenen, demokratischen Gesellschaft. Antisemitische, rassistische und diskriminierende Bewegungen stellen somit nicht nur eine existenzielle gesellschaftliche Gefahr dar, sondern bedrohen auch die Wissenschaft. Mehr...

Joint Statement of the association of university heads, Israel and German U15

© German U15

© German U15

On Sunday evening, December 10, leaders of the fifteen member universities of German U15 and of the nine Israeli research universities (VERA) met for a virtual exchange. This is the first time since the attacks of October 7 that a university association from another country has met with the Israeli university heads’ association, VERA.
The university leaders talked about the terrorist attacks by Hamas on October 7, the ongoing war, and the consequences for academic life in Israel. At the same time, they discussed ways to further intensify academic exchange and cooperation between Israel and Germany. Mehr...

Um globale Herausforderungen gemeinsam zu lösen, ist die Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe unerlässlich

© istock/Oleksii Liskonih

© istock/Oleksii Liskonih

Gemeinsame Erklärung von vier Vereinigungen forschungsstarker Universitäten in Europa

Wir, 61 führende forschungsintensive Universitäten in Deutschland (German U15), Frankreich (U-dice), dem Vereinigten Königreich (Russell Group) und der Schweiz (swissuniversities, Kammer uni-versitäre Hochschulen), unterstützen einhellig die Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe, dem weltweit größten Programm für Forschung und Innovation. Wir begrüßen daher sehr, dass der Schweizer Bundesrat an seiner Sitzung vom 15. Dezember 2023 den Entwurf des Verhandlungs-mandats mit der Europäischen Union genehmigt hat, während die Präsidentin der Europäischen Kommission in ihrem Schreiben vom 13. Dezember 2023 dem Präsidenten und dem Bundeskanzler der Schweizerischen Eidgenossenschaft mitgeteilt hat, die Kommission werde den Rat der Europäischen Union um ein Mandat für die Aufnahme von Verhandlungen mit der Schweiz ersuchen.  Mehr...


Udice, German U15 and U15 Canada begrüßen die angekündigte Assoziierung Kanadas zur zweiten Säule von Horizon Europe

istock/Oleksii Liskonih

istock/Oleksii Liskonih

Gemeinsame Erklärung

Udice, German U15 und U15 Canada, die insgesamt 40 führende Forschungsuniversitäten in Frankreich, Deutschland und Kanada vertreten, begrüßen den angekündigten Abschluss der Verhandlungen über die Assoziierung Kanadas zur zweiten Säule von Horizon Europe.

Diese Entscheidung ist ein entscheidender Schritt hin zu engeren wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und Kanada. Sie bietet beträchtliche neue Möglichkeiten zur Unterstützung der bereits bestehenden intensiven Zusammenarbeit zwischen europäischen und kanadischen Forschungseinrichtungen. Mehr...

Horizon Europe - U15-Udice-Trilateral Statement

Stärkung der Partnerschaft zwischen führenden französischen und deutschen Forschungsuniversitäten

Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, Vorstandsvorsitzender von German U15 & Prof. Michel Deneken, Präsident von Udice

Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, Vorstandsvorsitzender von German U15 & Prof. Michel Deneken, Präsident von Udice

German U15 hat sich am 29. November mit dem französischen Partnerverbund Udice in Paris getroffen. In Udice sind die zehn forschungsstarken Universitäten Frankreichs verbunden. Seit dessen Gründung im Jahr 2020 arbeiten beide Verbünde bereits eng zusammen. Das Treffen in Paris war die erste gemeinsame Mitgliederversammlung. Mehr...

Podiumsdiskussion: Holistischer Helfer oder befangene Blackbox? – Chancen und Risiken von KI in der Hochschullehre

Podiumsdiskussion: KI in der Hochschullehre - Potenziale und Gelingensbedingungen

Podiumsdiskussion: KI in der Hochschullehre - Potenziale und Gelingensbedingungen

German U15 und die Friedrich-Ebert-Stiftung haben am 16. November gemeinsam eine Podiumsdiskussion zum Thema „Holistischer Helfer oder befangene Blackbox? – Chancen und Risiken von KI in der Hochschullehre“ veranstaltet. Auf dem Podium diskutierten die Bundestagsabgeordnete Dr. Lina Seitzl, Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung für die SPD, Ralph Forsbach, Co-Founder und CEO des EdTech-Startups Brian AG, Sebastian Horndasch, Leiter des University:Future Festivals beim Hochschulforum Digitalisierung und Prof. Dr. Elisabeth Mayweg, Juniorprofessorin für digitales Wissensmanagement in Studium und Lehre an der Humboldt-Universität zu Berlin. Moderiert wurde die Diskussion von German U15-Geschäftsführer Dr. Jan Wöpking. Florian Dähne, Referent für Bildung und Wissenschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung, eröffnete die Veranstaltung und betonte dabei die Dringlichkeit, sich über die Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Hochschullehre auszutauschen. Mehr...

Zurück in Horizon Europe: Forschungsmanager*Innen der Russell Group und U15 diskutierten in London, wie Forschungskooperationen wieder intensiviert werden können

Meeting at UCL-Campus in London

Meeting at UCL-Campus in London

Am 16. und 17. November 2023 trafen sich Forschungsmanager*innen der Partnerverbünde Russell Group und German U15 am University College London (UCL) – auf dem im Herbst 2022 neu eingeweihten East Campus in Londons Olympiapark. Die Verbünde vertreten jeweils führende, forschungsintensive Universitäten ihrer Länder. Im September einigten sich Großbritannien und die Europäische Union auf die Assoziierung Großbritanniens zu Horizon Europe, zum weltweit größten Förderprogramm für Forschung und Innovationen. Die Assoziierung bietet die Chance, die seit dem Brexit bestehenden Ungewissheiten in der Forschungszusammenarbeit zwischen britischen und deutschen Universitäten zu überwinden und die engen Verbindungen und Erfahrungen wieder zu intensivieren. Mehr...

Doppelte Stärke: German U15 beschließt Vorstandserweiterung und wählt neue Leitungsspitze

Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Prof. Dr. Dr. h. c. Karla Pollmann, Prof. Dr. Günter M. Ziegler (v. l. o. n. r. u.)

Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Prof. Dr. Dr. h. c. Karla Pollmann, Prof. Dr. Günter M. Ziegler (v. l. o. n. r. u.)

Auf der heutigen Mitgliederversammlung wurde Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, zum neuen Vorstandsvorsitzenden von German U15 gewählt. Stellvertretende Vorstandsmitglieder sind: Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Dr. h. c. Karla Pollmann, Rektorin der Eberhard Karls Universität Tübingen sowie Prof. Dr. Günter M. Ziegler, Präsident der Freien Universität Berlin. Hoch tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, an. Krausch hatte das Amt nach seiner Wahl zum Vizepräsidenten für „Forschung, wissenschaftliche Karrierewege“ der Hochschulrektorenkonferenz zur Verfügung gestellt. Krausch hat seit 2014 als stellvertretender Vorsitzender und seit September 2020 als Vorstandsvorsitzender die erfolgreiche Entwicklung von U15 maßgeblich vorangetrieben. Amtsbeginn des neuen Vorstands ist der 21. November 2023. Der Vorstand wurde aufgrund der neuen Satzung gewählt, eine Eintragung ins Vereinsregister folgt. Mehr …

#StandWithIsrael

istock/Brasil2

istock/Brasil2

Wir verurteilen die menschenverachtenden Terrorangriffe gegen Israel aufs Schärfste. Unsere Sorgen und unsere Gedanken gelten den Menschen vor Ort, darunter so viele Kolleg*innen und Freund*innen.