Springe direkt zu Inhalt

Assoziierung Großbritanniens zu Horizon Europe: Ein großer Erfolg für den Forschungsstandort Europa

News vom 07.09.2023

See below for the English-language press release

Seit heute ist klar: Großbritannien wird Horizon Europe assoziiert, dem EU-Rahmenprogramm Forschung und Innovation. German U15 begrüßt dies nachdrücklich. Mit der von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und dem britischen Premier Rishi Sunak verkündeten Entscheidung geht ein jahrelanges Ringen um die zukünftigen Wissenschaftsbeziehungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union zu Ende – mit einem Erfolg für die gesamteuropäische Forschungslandschaft. German U15 und der britische Partnerverbund Russell Group werden sich in am kommenden Montag in Hamburg treffen und auf die Einigung anstoßen.


Dr. Jan Wöpking, Geschäftsführer von German U15:
„Heute ist ein guter Tag für den Forschungsstandort Europa. Die Assoziierung Großbritanniens ist eine hervorragende Nachricht. Sie macht wissenschaftlich genau so viel Sinn wie geopolitisch. Großbritannien ist einer unserer engsten, langjährigsten und vertrauensvollsten Forschungspartner und eine der weltweit stärksten Wissenschaftsnationen überhaupt.
Die Assoziierung ist von entscheidender Bedeutung für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der gesamteuropäischen Forschungslandschaft. Klimawandel, Digitalisierung und strategisches De-Risking werden wir nur gemeinsam mit starken wissenschaftlichen Wertepartnern erfolgreich gestalten. Dazu zählen besonders britische Universitäten, mit denen unsere Universitäten eine enge und produktive Zusammenarbeit verbindet. Deshalb haben wir seit Jahren, gemeinsam mit vielen Freunden aus Großbritannien und Europa, für die Assoziierung Großbritanniens
eingestanden.“


Kommende Woche sind die Leitungen der britischen Spitzenuniversitäten der Russell Group bei German U15 in Hamburg zu Gast, um über die weitere Intensivierung der gemeinsamen Zusammenarbeit zu sprechen. „Durch die Assoziierung entstehen ganz neue Möglichkeiten der Kooperation“, so Wöpking. „Auf dem Treffen werden wir darüber sprechen, wie unsere Universitäten diese schnell und bestmöglich nutzen können.“


German U15 hat sich bereits im Januar 2019 gemeinsam mit seinem britischen Partnerverbund, der Russell Group, öffentlich für eine vollumfängliche Assoziierung Großbritanniens zu Horizon Europe ausgesprochen und damit noch vor dem Brexitvertrag Ende 2020. Gemeinsam mit vielen anderen Wissenschaftsorganisationen aus der Europäischen Union und Großbritannien hat sich German U15 in den letzten vier Jahren kontinuierlich für die Assoziierung stark gemacht.


Dr. Tim Bradshaw, CEO der Russell Group:
„Die Assoziierung zu Horizon Europe ist eine großartige Nachricht für Wissenschaft, Forschung und Innovation in Großbritannien und der EU. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass die Verhandlungsteams so hart gearbeitet haben, um am Ende ein positives Ergebnis zu erzielen.


Wir sind auch unseren Freunden in ganz Europa, insbesondere German U15, sehr dankbar für ihre Unterstützung und ihr Engagement für die Assoziierung des Vereinigten Königreichs. Diese Einigung ist ein echter Gewinn für alle Beteiligten, und die Forschungsgemeinschaft auf beiden Seiten des Ärmelkanals wird keine Mühen scheuen, um die britische Assoziierung zu einem Erfolg zu machen. Die Russell Group steht bereit, mit der britischen Regierung, der Europäischen Kommission und unseren europäischen Partnern zusammenzuarbeiten, um vom ersten Tag an das Beste aus den Möglichkeiten von Horizon zu machen.“


Die bisher ausgebliebene Assoziierung Großbritanniens zu Horizon Europe hatte zur Folge, dass britische Forscher*innen an zentralen Teilen des Programms nicht teilnehmen und keine Fördergelder darüber beantragen konnten. Die Beteiligung britischer Institutionen an europäischen Forschungsprojekten war daher in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen.


Über Horizon Europe
Mit einem Budget von 95,5 Milliarden Euro für den Zeitraum 2021-2027 bildet Horizon Europe den Kern der europäischen Forschungsförderung und zählt zu den größten öffentlichen Forschungsförderprogrammen weltweit. Der Schwerpunkt des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation liegt in der gemeinsamen Bewältigung globaler Herausforderungen wie Klimawandel und Digitalisierung.


Über German U15
German U15 ist die strategische Interessenvertretung forschungsstarker und international sichtbarer deutscher Universitäten. Die U15-Universitäten bilden fast ein Drittel aller deutschen und internationalen Studierenden in Deutschland aus. Sie betreuen die Hälfte aller in Deutschland abgeschlossenen Promotionsvorhaben. Die U15-Universitäten werben zwei Fünftel der öffentlichen Drittmittel ein, im Medizinsektor sogar 60 Prozent.


Über die Russell Group
Die Russell Group ist ein Hochschulverbund 24 exzellenter Forschungsuniversitäten in Großbritannien. Die Mitgliedsuniversitäten der Russell Group bilden mehr als ein Viertel aller Studierenden und 80% aller angehenden Ärzte und Zahnärzte im Vereinigten Königreich aus. Die Russell Group-Universitäten produzieren zudem mehr als zwei Drittel
der britischen Spitzenforschung.


Pressekontakt
Karin Kutter
Senior-Referentin Kommunikation und Marketing
German U15 e. V.
Chausseestraße 111
10115 Berlin
+49 (0)30 2060491 184
presse@german-u15.de
www.german-u15.de
Twitter: @German_U15


UK association to Horizon Europe: A great success for the European science community


German U15 expressly welcomes the decision announced today by the President of the European Commission EU, Ursula von der Leyen, and British Prime Minister, Rishi Sunak, to associate the United Kingdom to the EU framework programme for research and innovation, Horizon Europe. This brings to an end years of wrangling over the future of
scientific cooperation between the UK and the European Union with a much-needed boost for the research landscape on both sides of the Channel. German U15 and its British partner Russell Group will meet in Hamburg next Monday to raise the glass in a toast to the agreement.


Jan Wöpking, Managing Director, German U15:
“Today is a good day for the European science community. The UK's association is excellent news. It makes as much sense scientifically as it does geopolitically. The UK is one of our closest, longest-standing and most trusted research partners and one of the world's strongest science nations.”


“The association is crucial for the innovativeness and competitiveness of the pan-European research landscape. Climate change, digitalisation and strategic de-risking can only be successfully managed in cooperation with strong scientific value partners. This includes British universities in particular, with whom our universities have a close and productive collaboration. That is why, together with many friends from the UK and Europe, we have continued to make the case for the UK's association for years.”


When a delegation of the British Russell Group meets with university leaders from German U15 in Hamburg next week, both sides will discuss how to deepen their partnership. "The association completely changes the way we can cooperate," says Wöpking. "At the meeting we will talk about how our universities can make the most of these changes and regain the levels of interaction they had with their British partners under Horizon 2020 as quickly as possible."


German U15, together with its British partner association, the Russell Group, has first publicly advocated for full association of the UK to Horizon Europe in January 2019. Together with many other science organisations from the European Union and the UK, German U15 has continuously lobbied for the association over the last four years.


Tim Bradshaw, Russell Group Chief Executive:
“Association to Horizon Europe is tremendous news for UK and EU science, research and innovation. We are delighted the negotiating teams have worked so hard to agree a good deal. We are also enormously grateful to friends across Europe, notably U15, for their support and advocacy for UK association.”


"This deal is a true win-win, and the research community on both sides of the Channel will spare no effort in making UK association a success. We will be ready to work with the UK Government, the European Commission and our European partners to make the most of Horizon's opportunities from day one.“


The UK's non-association with Horizon Europe has meant that UK researchers have been unable to participate in key parts of the programme and experienced major disadvantages when they applied for funding through the programme. The participation of British institutions in European research projects has therefore declined significantly in recent years.


About Horizon Europe
With a budget of 95.5 billion euros for the period 2021-2027, Horizon Europe forms the core of European research funding and is one of the largest public research funding programmes worldwide. The focus of the EU framework programme for research and innovation is on jointly tackling global challenges such as climate change and digitalisation.


About German U15
German U15 is the strategic representation of research-intensive and internationally visible German universities. The U15 universities educate almost one third of all German and international students in Germany. They supervise half of all doctoral theses completed in Germany. The U15 universities attract two-fifths of all public third-party funding, with the ratio rising to 60 percent in the medical sector.


About the Russell Group
The Russell Group is a university alliance of 24 excellent research universities in the UK. Russell Group member universities educate more than a quarter of all students and 80% of all trainee doctors and dentists in the UK. Russell Group universities also produce more than two-thirds of the UK's cutting-edge research.


Press contact
Karin Kutter
Senior-Referentin Kommunikation und Marketing
German U15 e. V.
Chausseestraße 111
10115 Berlin
+49 (0)30 2060491 184
presse@german-u15.de
www.german-u15.de
Twitter: @German_U15

6 / 10