Springe direkt zu Inhalt

Verstärkte Forschungszusammenarbeit: German U15 und Russell Group unterzeichnen gemeinsame Erklärung

Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Russell Group und German U15 vereinbart: gemeinsame Erklärung unterzeichnet.

Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Russell Group und German U15 vereinbart: gemeinsame Erklärung unterzeichnet.

News vom 19.09.2023

Am 11. und 12. September trafen sich Universitätsvertreter*innen der Partnerverbände Russell Group und German U15 in Hamburg. Bei dem hochkarätig besetzten Treffen an der Universität Hamburg stand vor allem die Einigung der Europäischen Kommission und der britischen Regierung über die Assoziierung Großbritanniens zu Horizon Europe im Mittelpunkt. Diese war nur vier Tage vorher, nämlich am 7. September, verkündet worden.

Mit einem Budget von 95,5 Milliarden Euro für den Zeitraum 2021-2027 bildet Horizon Europe den Kern der europäischen Forschungsförderung und zählt zu den größten öffentlichen Forschungsförderprogrammen weltweit. German U15 und die Russell Group haben sich gemeinsam in den letzten Jahren immer wieder für die Assoziierung Großbritanniens stark gemacht. Bei dem gemeinsamen Treffen in Hamburg erörterten Vertreter*innen der beiden Verbände insbesondere, wie das Volumen der gemeinsamen Projekte im Rahmen von Horizon Europe nun schnell wieder gesteigert werden kann. Dies soll aufbauend und ergänzend zu den bereits bestehenden bilateralen Beziehungen geschehen.

Die beiden Vorsitzenden der Partnerverbände, Prof. Dr. Chris Day, und Prof. Dr. Georg Krausch, unterzeichneten am Ende der beiden Tage eine gemeinsame Erklärung. Darin bekräftigen German U15 und die Russell Group, die Forschungszusammenarbeit weiter auszubauen, den Austausch von Studierenden und Lehrkräften zu pflegen sowie die Ressourcen und Fachwissen zwischen den Universitäten zur Bewältigung globaler Herausforderungen zu bündeln.

5 / 10