Springe direkt zu Inhalt

Jubiläumsfeier

5.12.2017 Jubiläumsfeier 5 Jahre German U15

5.12.2017 Jubiläumsfeier 5 Jahre German U15
Bildquelle: David Ausserhofer

5.12.2017 Jubiläumsfeier 5 Jahre German U15

5.12.2017 Jubiläumsfeier 5 Jahre German U15
Bildquelle: David Ausserhofer

5.12.2017 Jubiläumsfeier 5 Jahre German U15

5.12.2017 Jubiläumsfeier 5 Jahre German U15
Bildquelle: David Ausserhofer

Aus Anlass des fünfjährigen Bestehens der German U15 fand am Abend des 5.12.2017 im Festsaal der Humboldt Graduate School in Berlin eine Jubiläumsfeier statt.

News vom 06.12.2017

Rund 100 Gäste aus Wissenschaft, Politik und Forschungsorganisationen waren der Einladung des U15 Vorstandes  gefolgt.  Den Festvortrag hielt der frühere Präsident des Deutschen Bundestages, Professor Dr. Norbert Lammert.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von Darbietungen aus der Olga Show, Violine und Schlagzeug.

In seiner Begrüßung bezeichnete  Professor Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, und Vorstandsvorsitzender von German U15,  die großen, forschungsstarken Universitäten als Orte der Freiheit, an denen das entsteht, was die Demokratie trägt. Unter Bezug auf Thomas Jefferson  nannte er die Freiheit die erstgeborene Tochter der Wissenschaft.

Der frühere Präsident des Deutschen Bundestages Norbert Lammert überbrachte seine  launigen und zugleich  nachdenklich machenden Glückwünsche zum „Kindergeburtstag.“ In seinem Festvortrag beleuchtete  er das Spannungsverhältnis zwischen Wissenschaft und Politik, zwischen Wahrheitsansprüchen und Interessen. Wissenschaft, so Lammert, müsse dem Imperativ der Wahrheit folgen, damit sei die Wissenschaft auch befreit von dem Zwang, verstanden und gemocht zu werden. Für die Politik hingegen sei die Bereitschaft zum Kompromiss unabdingbar. Auch die Frage, welche Anwendungen wissenschaftlicher Erkenntnisse erlaubt sein sollten, unterliege der politischen  Willensbildung. . Die Wissens- und Erkenntnisfülle der modernen Wissenschaften beantworte eben nicht die Frage,  wozu die Erkenntnis diene, oder wohin die Reise gehe, mahnte Lammert. 

58 / 100